Lieferung zum Wunschtermin
Lieferländer:
gekühlter Expressversand

Saiblinge

Saiblinge werden bis zu 30 Zentimeter lang und können ein Kilogramm schwer werden. Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Saiblingen. Einmal den Bachsaibling, der überwiegend in den Bächen und Flüssen ganz Europas lebt und einmal den Seesaibling, der in kalten und stillen Gewässern lebt. 

Lebensraum

Saiblinge wurden 1884 von Nordamerika eingeführt. Heute findet man sie auf der fast ganzen Nordhalbkugel.

Fangmethoden

Saiblinge werden hauptsächlich mit Stellnetzen gefangen.

Lebensweise

Saiblinge sind in Gewässern, die Kalt, sauerstoffreich und sehr sauber sind. In Gewässern mit wenig Sauerstoff oder Schmutz reagieren sie sehr empfindlich. Saiblinge laichen zwischen Oktober und März.

Saison

Die meisten Saiblinge, die auf dem Markt sind, stammen aus der Aquakultur, das heißt, dass sie das ganze Jahr über angeboten werden.

Geschmack

Das Fleisch der Seesaiblinge ist lachsfarbig und fest mit einem leichten Eigengeschmack. Seesaibling haben feines, festes Fleisch, der Forellen ähnelt.

Zubereitung

Ein Saibling kann geräuchert werden, als auch gebraten, gegrillt oder pochiert werden.

Tipp

Nennenswerte Mineralstoffe wie Phosphor, Eisen, B-Vitamine und A-Vitamine sind im Fleisch des Saiblings enthalten. Die Omega-3 Fettsäuren sind mit 3 g im Fleisch enthalten. Omega-3 Fettsäure stärkt den Kreislauf und schützt das Herz, da es vor Gefäßverengung schützt und den Cholesterinspiegel senkt.

 

Bild: © fotolia


 

Jetzt unseren Leckern Saiblinge Probieren